Werder Bremen holt die Deutsche Meisterschaft 2004 - ausgerechnet im Münchner Olympiastadion!


 

Vor dem Spiel kann man ja wohl mal ein bißchen skeptisch gucken, oder?

 

Mal ehrlich, sehen so etwa Sieger aus??

 

 

 

 

 

 

 

 

Es sollte ein gräßlicher erster Arbeitstag für das neue Maskottchen der Bayern werden.

 

 

Sorgfältiges Aufwärmen ist die halbe Miete (und die Werbung verrät, wo der Ball 'rein muß).

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt gehts looooooooooooooooooooooooos!

 

 

 

 

Erst patzt der Titan zum 0:1, dann schaut er dem Heber von Micoud hinerher: nullzwo, und erst ein Drittel der Spielzeit rum. Drohen Hamburger Verhältnisse an der Isar?

 

 

 

Und das 0:3 - ein scharfer Knaller bringt Ailton noch vor der Halbzeit der Torjäger-Kanone näher.

 

 

 

 

 

Halbzeit-Glück mit grün-weißen Haaren und bayerischem Bier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo der Hoeneß recht hat, hat er recht!

 

 

 

 

 

 

 

Abfiff! Ab in die Fankurve!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Glückwunsch hatten die etwas verwirrten Bayern übrigens schon in der 67. Minute eingeblendet. Die Werder-Fans nahmen's gelassen hin. Seit dem Abpfiff stimmts endlich.

 

Und Ailton darf endlich den Schaaf reiten...

 

 

 

 

 

SO sehen übrigens Meisterfans aus!

 

 

 

Nur fürs Protokoll: es gab tatsächlich ein  Gegentor von Makaay - hier also der Endstand.

 

 

 

 

 

 

 

 

"Toni" ist einfach Kult in Bremen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine uneinnehmbare Burg, aber dennoch (oder gerade deswegen) wunderschön. Warum wollen die Bayern dieses Stadion aufgeben? Nur weil es durch eine überlegene Mannschaft entweiht wurde??

 

zurück zu rolandkirstein.de